DSC_0013_1

Rezept: Iced-Coconut-Bulletproof-Coffee

Bulletproof-Coffee, Cold-Brew-Coffee, French-Press und Keramikfilter – in deutschen und internationalen Coffee-Shops sind mittlerweile paradiesische Zeiten für Kaffeejunkies angebrochen. Die positive Wirkung von einer Tasse Kaffe am Tag gilt mittlerweile als bewiesen – vorbei sind die Zeiten, als Kaffee wegen angeblich dehydrierender Wirkung und negativer Effekte auf den Blutdruck verteufelt wurde. Auch als Treibstoff für das eigene Workout ist Kaffee nicht zu verachten (auch wenn man es damit nicht übertreiben sollte). Den anhaltenden Kaffeetrend habe ich mir heute zum Anlass genommen, euch für die heiße Jahreszeit meine ganz eigene Variante des besonders unter Paleo-Anhängern beliebten Bullet-Proof-Coffee vorzustellen: den Iced-Coconut-Bulletproof-Coffee. Besonders, wenn es morgens vor dem Training oder auf dem Weg zur Arbeit mal schnell gehen muss und ihr keine Zeit oder Lust für ein ordentliches Frühstück habt, bietet euch der Bulletproof-Coffee eine sättigende Alternative zum Paleo-Standard Rührei. Mein eigenes Rezept zollt den sommerlichen Temperaturen Tribut und kann ebenso auch nachmittags in der Sonne genossen werden.

Dauer: Vorbereitung – 5-10 Minuten (fertige Eiswürfel vorausgesetzt)

Zutaten für eine Portion (ca. 300ml):

  • 100ml Kokoswasser
  • 200ml Kaffee (kalt)
  • 10g Butter
  • 10g Kokosfett oder MCT-Öl
  • Eiswürfel
  • Vanille (optional)
  • Pürierstab, Küchenmixer oder Handrührgerät

    DSC_0011_1
    Fertiger Kaffee plus Eiswürfel im Glas = Iced-Coconut-Bulletproof-Coffee

Zubereitung:

  1. Kaffee und Kokoswasser zusammengießen.
  2. Butter, Kokosfett bzw. MCT-Öl und nach Geschmack Vanille (frisch aus der Schote) zufügen.
  3. Alles mit dem Mixer gut durchrühren, sodass sich ein cremiger Schaum an der Oberfläche bildet.
  4. Eiswürfel in ein Glas füllen und das Kokos-Kaffee-Gemisch darüber gießen.
  5. Eiskalt genießen!

(Ungefähre) Nährwerte pro Portion (300ml):  173kcal, 18,3g Fett, 3,3g Kohlenhydrate, >1g Eiweiß

Zum Abschluss noch ein paar Tipps: Wenn ihr den guten alten Eiskaffee mit Vanilleeis vermisst, dann nutzt es aus, dass Kokoswasser leicht wie Vanille-Shake schmeckt und gebt eine Messerspitze Vanille mit ins Glas – lasst das Kokosfett und die Butter aber weg. Damit bekommt ihr einen Geschmack, der dem klassischen Eiskaffee sehr nahe kommt, aber weder Zucker noch andere unschöne Zutaten enthält, auf die ihr normalerweise lieber verzichten möchtet. Wenn ihr aber eine Portion Eiweiß mit eurem Kaffee bevorzugt, ersetzt einfach Butter und Kokosfett durch Wheyprotein-Pulver Natur und jagt es durch einen Mixer. Jetzt geht’s aber erstmal ab in die Sonne mit einem schönen, kalten Iced-Coconut-Bulletproof-Coffee… Habt ihr eigene Varianten des Bullettproof-Coffee? Lasst es mich in den Kommentaren wissen!

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Springe zur Werkzeugleiste